Geld soll nicht der Hin­de­rungs­grund sein

Bil­dung ist ein wert­volles Gut, wel­ches auch mit finan­zi­ellen Auf­wen­dungen ver­bunden ist. Der Gedanke an eine zweite Aus­bil­dung – an eine wei­tere Lehre, ein Stu­dium oder eine Wei­ter­bil­dung – kann zuweil bereits durch die Finan­zie­rungs­hürden gestoppt werden. In Lebens­si­tua­tionen, für die keine pri­vaten oder staat­li­chen Gelder zur Ver­fü­gung stehen, kann die Stif­tung Educa Swiss, die Schwei­ze­ri­sche Stif­tung für Berufs­bil­dung und Finan­zie­rung, nach einer genauen und strengen Abklä­rung Unter­stüt­zung leisten. Sie führt pri­vate Geld­geber und Stif­tungen, die bereit sind Bil­dungs­dar­lehen zu ver­geben, mit Men­schen mit kon­kreten und durch­führ­baren Bil­dungs­plänen zusammen. Das Ziel ist, Men­schen trotz schwie­riger Aus­gangs­lage zu ermög­li­chen ihr Poten­tial zu ver­wirk­li­chen.

Quelle: www.educaswiss.ch